Erwischt!

Nach mehr als zwei Jahren erfolgreicher Verteidigung mittels 3-fach-Impfung und Maske war es jetzt so weit!

Seit vergangenem Sonntag, also letztes Juniwochenende 2022 habe ich zwei Striche. Schon an den Tagen vorher habe ich 2x täglich getestet, der Rest der Familie war seit Anfang der Woche positiv. Drei gegen einen, das konnte nicht gut gehen.

Da nutzt auch der Auszug in die Badewanne nix mehr, gegen die geballte Vireninvasion war auch ich machtlos. OK, das mit der Badewanne ist Fiktion, aber ich (und auch die Infizierten) haben unser Bestes gegeben, dass ich verschont bleibe. Aber keine Chance, am Sonntag hat's mich dann getroffen, der 8-Uhr-Test bestätigte, was das Halsweh in der Nacht angedeutet hatte:

Zwei rote Striche beim Schnelltest!

Termin im Testzentrum gebucht, um 09:45 Uhr +15 Minuten banges Warten dann die Bestätigung, dass ich gleich gegenüber zum PCR darf.

Isolation, Quarantäne, das Übliche halt.

Die nächsten Tage waren gekennzeichnet durch Hitzewallungen, Schweißausbrüche, permanente unterschwellige Kopfschmerzen, mächtige Halsschmerzen, vor allem nachts und einen immer wieder auftretenden starken Husten bis fast hin zum Übergeben. Auch war ich kaum in der Lage, körperliche Tätigkeiten auszuüben, 1/2 Kiste Sprudel 7 Stufen runter tragen war schon fast zu viel. Und so verbrachte ich die Tage meist liegend mit Lesen, Candy Crush Saga - bin dafür in Level 4841 - und ähnlichen Spielchen und Netflix, wie gut, dass die jungen Damen ein Abo haben.

Im Nachhinein betrachten bin ich sowas von froh, dass ich seit November die Boosterimpfung habe, ich möchte mir keinen schweren Verlauf vorstellen, aber das ist wieder ein anderes Thema, das mich permanent seit dem Auftreten von Corona auf die Palme bringt, diese ganzen, der Gesellschaft auf dem Lappen liegenden Menschen mit einem Vakuum zwischen den Ohren, die immer noch rumschreien, dass Bill Gates sie chippen will und dass das allen nur Propaganda sei. Unfassbar.

Doch zurück zum Thema, am Donnerstag war die offizielle Quarantäne zu Ende, die positiven Tests nicht und auch so einige meiner Wehwehchen wollten sich nicht geschlagen geben. Und während alle anderen in der Familie am Genesen waren, durfte ich weiter von mich hin leiden - Männercorona eben!

Wir sind jetzt mittlerweile bei Tag 8 nach Erstdiagnose und letztlich hat sich noch nichts großartig geändert. Meine Schnelltests sind immer noch positiv und ich kodder rum, als habe ich die letzten 20 Jahre nicht auf's Rauchen verzichtet, sondern fleissig weiter geraucht.

Endlich, heute, Montag, am 9. Tag zeigen sowohl der Morgen- als auch der Abndtest nur noch einen Strich - Schnelltest negativ, das gleiche Spiel am Dienstag.

Bin jetzt besser als Telefonica/O2, bin jetzt 4G - Geimpft, Geboostert, Genesen und Getestet!

Cachestatistik

Profile for Hyppodereinzige

Cachestatistik

Profile for skrolan3